Geschichte

 

geschichte

Inmitten saftiger Obstbaumwiesen, eingebettet im Chiemgauer Voralpenland, liegt malerisch schön der Hof von Schnapsbrenner Johann Guggenbichler. Schon als kleiner Bub lief er stets hinter seinem Vater her, um all das geistreiche Wissenswerte über den feinen Obstbrand zu erfahren. So wie Obelix einst als kleiner Junge in den Zaubertrank gefallen war, so sagen seine Freunde heute noch, sei der Johann im Schnapsfaß gelandet. Früh schon wurde er in die Geheimnisse des Brennens feinen "Zaubertranks" eingeweiht und so beherrscht er heute sein Fach um so mehr.

 
 
 
Die überlieferte Brennkunst bei den Guggenbichlers hat inzwischen eine mehr als 150-jährige Geschichte und wird
nunmehr in der fünften Generation praktiziert.

Feiner Edelbrand, nicht einfach nur Branntwein, wird hier auf dem Hof erzeugt. Viele Kenner und Freunde lassen es sich
nicht mehr nehmen immer wieder hierher zu fahren, um sich mit Ihrem "Lieblingsobst" einzudecken. 
 
                         
 
 
 
 

Mein Guggenbichler: